Vermögen erhalten, Handlungsfreiheit behalten

Erben von Privatvermögen und Unternehmensnachfolger haben eine Menge gemeinsam. Eine hervorstechende Gemeinsamkeit ist der Wunsch, die Erbmasse bzw. das übernommene Unternehmen möge von staatlichen Eingriffen möglichst verschont bleiben. Nicht ganz unberechtigt, schließlich handelt es sich in der Regel um bereits versteuertes Geld. Auch Unternehmer wünschen sich einen möglichst kleinen bürokratischen Aufwand bei der Unternehmensübernahme. In beiden Fällen nutzen wir bei unserer Beratung den gesamten Spielraum, den der Gesetzgeber uns bietet. 

Unternehmensnachfolge: Den Stab rechtzeitig übergeben

Vielen Unternehmern fällt es schwer den richtigen Zeitpunkt zur Unternehmensübergabe zu finden. Klar: Es ist menschlich verständlich, ein Lebenswerk so lange wie möglich selbst bestimmen zu wollen. Andererseits: das Leben hat auch noch andere Seiten als Arbeit zu bieten.
Drei Gründe sprechen dafür, einen rechtzeitigen Ausstieg zu erwägen:

  • Nachfolger benötigen einige Zeit, im Zweifelsfall ein paar Jahre, um sich einzuarbeiten
  • Ihre Mitarbeiter werden die Sicherheit zu schätzen wissen, die eine geregelte Nachfolge mit sich bringt
  • Gleiches gilt für Banken. Für Kreditinstitute sind die Bestimmungen von Basel III wichtig und dazu zählt auch die Unternehmensnachfolge

Wir unterstützen Sie, indem wir die steuerlichen und auch alle anderen Aspekte mit Ihnen gemeinsam klären. So liefert eine transparente Unternehmensbewertung die wichtigsten Anhaltspunkte für investitionswillige Käufer. Auch bei der Nachfolgersuche unterstützen wir Sie. Wir finden den (auch steuerlich) passenden Zeitpunkt der Übergabe und tragen dazu bei, dass Ihre materiellen Werte erhalten bleiben und Ihr Lebensstandard im Alter durch einen guten Verkaufspreis gesichert bleibt.

Weitere interessante Inhalte

Steuerberatung

Steuer- und wirtschaftliche Beratung sind eine gute Kombination, auch und gerade bei der Unternehmensnachfolge.

weiter

Privatmandanten

Beim Thema Unternehmensnachfolge sollte auch das weite Feld der Testamentsvollstreckung beachtet werden. 

weiter